Vom Meckern zum Wünschen – der Lösungsfinder Ben Furmann

„Es ist nie zu spät eine glückliche Kindheit zu haben.“ Viele kennen diesen tröstlichen Satz des finnischen Psychiaters Ben Furmann. Das dazu passende Buch des international renommierten Organisationsberaters wurde in die Liste der 100 Meisterwerke der Psychotherapie aufgenommen. Auch in Deutschland kann man ihn immer wieder als Redner und Ausbilder erleben. Ich habe ihn 2016 in Heidelberg gehört und das war der Beginn einer großen Begeisterung für seinen Ansatz, der aus Problemen Lösungen macht. Sein Programm zeigt erstaunliche Wirkungen: Immer, wenn ich es in Coachings oder mit Teams anwende, bin ich verblüfft, wie schnell sich auch aus komplexen Fragen erreichbare Ziele finden lassen. In kleinen, machbaren Schritten Erfolge erzielen und damit das Vertrauen in weitere Lösungen befeuern. Das ist vielleicht der Hebel mit der größten Wirkung, zu dem Ben Furmann Gruppen und Einzelne ermutigt: „Man kann ja auch nicht drei Berggipfel auf einmal besteigen“, sagt Furmann in seiner verschmitzen Art.

Wie man den Ansatz strukturiert und mit Freude anwendet, das habe ich jetzt fundiert erlebt in der Fortbildung zum Reteaming® Coach beim deutschen Partner des Helsinki Brief Therapy Institute – im „Büro für Coaching und Organisationsberatung“, vermittelt durch Jörg Middendorf: überzeugt, erfahren, fundiert und humorvoll. Herzlichen Dank dafür!

www.bco-koeln.de/conflict-und-cooperation/reteaming/

In Kooperation mit dem Helsinki Brief Therapy Institute.
https://brieftherapy.fi/company/
http://www.benfurman.com/en/